Mulligan

    0
    730
    « Back to Glossary Index

    Die Ursprünge und die Verwendung des Mulligan im Golf

    Definition eines Mulligans

    Ein Mulligan ist ein Begriff aus dem Golfsport, der sich auf einen zusätzlichen Schlag bezieht, den ein Golfer ohne Strafe machen darf. Ein Mulligan kann an jedem Loch gemacht werden und wird nicht auf den Punktestand des Golfers angerechnet. Die Ursprünge des Begriffs sind nicht ganz klar, aber es wird angenommen, dass er erstmals in den 1920er Jahren verwendet wurde.

    Wie ein Mulligan verwendet wird

    Ein Mulligan wird in der Regel in lockeren Golfrunden verwendet, wenn die Spieler/innen weniger auf den Punktestand achten und sich mehr darauf konzentrieren, Spaß zu haben. Er wird auch im Golfunterricht verwendet, wenn ein Golfer einen Mulligan nehmen darf, um einen neuen Schlag oder eine neue Technik zu üben. Es kann auch dazu dienen, das Spiel auf dem Golfplatz zu beschleunigen, indem man einem Golfer erlaubt, einen Mulligan zu nehmen, anstatt einen besonders schwierigen Schlag auszuspielen.

    Regeln und Etikette für einen Mulligan

    Wenn du einen Mulligan nimmst, gibt es bestimmte Regeln und Umgangsformen, die befolgt werden sollten. Generell sollte ein Mulligan nur genommen werden, wenn alle Spieler/innen damit einverstanden sind, und er sollte selten genommen werden, um sich einen Vorteil gegenüber den anderen Spieler/innen zu verschaffen. Außerdem sollte ein Golfer oder eine Golferin nie mehr als einen Mulligan pro Loch nehmen, und er oder sie sollte nicht während eines Wettkampfs oder Turniers eingesetzt werden.

    « Back to Glossary Index
    Vorheriger ArtikelPitchmarke
    Nächster ArtikelTee
    Christoph ist "Golf-Neuling". Mit dem Start im September hat er sich inzwischen auf Handicap 36 runtergegrindet. Ziel für 2023 ist HCP 27. Neben dem golf ist Christoph in Bayern zuhause und verfolgt dort einen Vertriebsjob.